Neugr√ľndung

Die Mitglieder der Gründerzeit 

Im Vordergrund der heutige Ehrenpräsident Bernhard Rademacher

1991

Die Neugründung

Ende Juli 1991 wurde, ”nach mühevoller Kleinarbeit”, des heutigen Ehrenpräsidenten, Bernhard Rademacher, in der Hüpstedter Dorfschänke über die Fortsetzung der Tradition des Schützenvereins von 1899 beraten mit dem Ergebnis, dass es am 09.08.1991 zur Gründungsversammlung kam. Mit 15 Personen wurde der Verein wieder ins Leben gerufen, Eine Satzung beschlossen und ein Vorstand gewählt.

​

Die Gründungsmitglieder:

Bernd Bachmann

Josef Braun

Bernd Ermentraut

Heinz Günther

Udo Hupach

Franz Josef Kaufhold

Jürgen Kaufhold

Bernhard Rademacher

Helmut Rademacher

Benno Schlothauer

Anton Thor

Frank Thys

Roland Thys

Bernhard Wegerich

Manfred Weiland

​

​

Neueste Informationen und Berichte über Wettbewerbe sowie Geselligkeiten erfahren Sie unter der Rubrik Aktuelles

Die Chronologie in Zahlen

20.08.1991

Notarielle Beglaubigung des Vorstandes in Leinefelde beim Notar, Herrn Kaiser, und Antrag auf Eintragung ins Vereinsregister unter der Urkundenrolle Nr. 825 für 1991.

21.08.1991

Abgabe der Unterlagen beim Gericht Mühlhausen.

28.08.1991

Antrag auf Gemeinnützigkeit, der am 17.09.1991 genehmigt wurde.

08.10.1991

Beitritt zum Landessportbund.

10.10.1991

Eintrag in das Vereinsregister unter der NR. 213.

15.10.1991

Antrag zum Bau eines Luftgewehrstandes durch Herrn Bernd Wagner.

1991

Anlässlich des Partnerschaftsbesuches des SV Hipstedt (Nordniedersachesen, bei Bremervörde) schenkte dieser unserem Verein sechs Scheibenzuganlagen für den Luftgewehrstand.

22.10.1991

Beitritt zum Thüringer Sportbund.

18.11.1991

Antrag bei BUT Leinefelde auf Kauf einer REZ (Raumerweiterungszelle) zur Nutzung als Luftgewehrstand.

27.11.1991

Kauf der REZ

28.11.1991

Vorbereitungsarbeiten für den Luftgewehrstand

20.12.1991

Vertrag zum Transport der REZ durch W. Schollmeyer GmbH i.G.

14.01.1992

Genehmigung des Bauantrages zum Aufstellen der REZ

14.01.1992

von 7:50h bis 12:00h Transport der REZ von Kehmstedt nach Hüpstedt

15.01. bis 01.07.1992

Umbau der REZ zum Luftgewehrstand.

02.07.1992

Standabnahme

sonstiges 1992

  • Erwerb von kleinkalibrigen Lang- und Kurzwaffen
  • Kauf einer Fahne
  • Der Verein erhält Uniformen
  • Kauf von drei Schützenketten

21.08. bis 23.08.1992

1. Schützenfest nach 53 Jahren mit Standweihe und dem ersten Schuss auf die Königsscheibe durch Pfarrer Kött. Überreichung der alten Schützenkette von 1924 durch die Geschwister Josef und Edelgard Fernkorn (verh. Löffler). Diese wurden später zu Ehrenmitgliedern ernannt. Als Gastgeschenk hatte die Partnergemeinde Hipstedt eine Damen-Schützenkette unserem Verein überreicht. Herr Heinz Jürgen Matern aus der Partnergemeinde wurde gleichzeitig Vereinsmitglied bei uns.

​

Seit 1993 wird das Schützenfest stets am zweiten Wochenende im Juni jeden Jahres gefeiert.

1992 bis 1995

Jeweils im Herbst fand das kleine Schützenfest zu Ehren der Sponsoren statt mit dem Ausschießen von Schützenkönig und Schützenkönigin.

​

Ab 1996 wurde keine Monarchie mehr ausgeschossen.

Seit 2011 wird an diesem Abend zu Ehren der Sponsoren die Ehrenscheibe des Ehrenpräsidenten ausgeschossen.

04.07.1993

Fahnenweihe des unseres Vereins, Heimat- und Wanderverein Hüpstedt und der Freiwilligen Feuerwehr Hüpstedt durch den Weihbischof Hans Reinhard Koch gemeinsam mit den Fahnenpaten

  • Schützenverein Effelder
  • Heimat- und Wanderverein Holungen
  • Feuerwehrverein Hollenbach

11.11.1995

Partnerschaft mit der Bundeswehr in Mühlhausen mit dem 2. Beob. Art. Btl. 131. Bis zur Auflösung im Jahr 2013 schoss dieses Btl. ihren Partnerschaftskönig in unserem Verein aus.

2009

wurde mit freundlicher Unterstützung der Gemeinde unter der Regie des Sachverständigen, Bernd Wagner, und den Mitgliedern des Vereins die alte Turnhalle von Hüpstedt zu einem Luftgewehrstand mit sechs Bahnen, einem Kleinkaliber Vogelstand umgebaut sowie eine Küche eingebaut und ein Vereinsraum ausgebaut und eingerichtet.

13.06.2010

Feierliche Standeinweihung durch Herrn Pfarrer Hempel.

2017

Zurzeit finden einige Umbauten im Kellergeschoss der alten Turnhalle statt. Näheres dazu in der Rubrik Vorhaben.

Impressum